10 Merkmale, die bei Satelliten den Unterschied machen

Satellit

Bin ich ein hochwertiger Satellit?

In diesem Beitrag dreht sich alles um Satellitenseiten. Jeder, der eine eigene Webseite betreibt, dem sollten Satelliten ein Begriff sein. Dies sind kleine Projekte, die mit unterschiedlichen Zwecken neben dem Hauptprojekt aufgebaut werden.

Zielsetzungen für Satellitenseiten können zum Beispiel sein, dass man eine Nische „beackern“ möchte oder Seiten für den Linktausch aufbauen will. Zwischen beiden Typen gibt es folgenden Unterschied: Satelliten in einer Nische können und sollen auf das Hauptprojekt verlinken und bei Satelliten für den Linktausch sollte genau dies vermieden werden, damit keine Zyklen entstehen. Bei Seiten für den Linktausch kann man im Prinzip auch Seiten für den Linkkauf hinzufügen, die massenhaft aufgesetzt werden und dann Marktplätze für Blog Marketing fluten.

Gerade beim Linktausch läuft man häufig Satelliten über den Weg oder bietet vielleicht selber welche für den Tausch an. Ich persönlich finde es total ätzend, wenn ich bei einer Linktauschanfrage richtige Projekte anbiete und dann im Gegenzug eine Liste mit 100 Satelliten zugeschickt bekomme, die ich dann alle überprüfen soll, um sicherzugehen das nicht doch eine etwas bessere Seite sich in der Masse versteckt :)

Um eine gute Satellitenseite zu erkennen, habe ich hier 10 Merkmale aufgestellt, mit der man die Spreu vom Weizen trennen kann:

1. TLD oder Freeblog

Handelt es sich bei der angebotenen Seite um einen Freeblog, dann ist es mit hoher Sicherheit eine Satellitenseite. Es gibt zwar auch Ausnahmen, aber meiner Meinung nach sollte jeder der einen guten Blog führt auch 5 Euro im Jahr für eine Topleveldomain haben. Ich persönlich schaue mir Freeblogs garnicht erst an.

2. Das Design der Seite

Auch anhand des Designs lässt sich sehr schnell erkennen, wieviel Mühe sich der Webmaster mit der Seite gegeben hat. Ein paar Fragen dazu sind:

  • Passt das Design thematisch zu der Webseite?
  • Ist das Design angepasst an der Seite und hat die Webseite ein eigenes Logo / Favicon?
  • Ist die Webseitemstruktur klar erkennbar und durchdacht?

Dabei sollte man auch auf den Footer der Webseite achten. Verstecken sich dort übermässig viele „Powered by“ Links oder sogar Links auf Casino oder Viagra-Webseiten, dann Finger weg von einer Kooperation!

3. Qualität der Artikel

Dies ist ein Merkmal, das bei mir persönlich den höchsten Stellenwert einnimmt. Einfach die aktuellsten 5 Artikel anschauen, wenn jeder Artikel ausgehende Links mit Keywords hat, dann ist es zu 99% nur eine einfache Linkschleuder. Klar lässt sich dies auch wieder nicht pauschalisieren, da Nachrichtenseiten in der Regel auch immer ausgehende Links mit Quellenangaben haben, aber der Unterschied ob es Nachrichten oder normale Artikel sind lässt sich auch schnell feststellen.

4. Nicht nur Artikel

Das ist auch ein wichtiger Grund. Klar mag Google dynamischen und aktuellen Content. Nichtsdestotrotz sollten aber auch statische Inhalte vorhanden sein.

5. Kennzahlen stimmen

Auf jedenfall sollte man auch mal einen Blick zum Beispiel in Sistrix werfen. Hat die Webseite weniger als 10 Backlinks, dann ist sie entweder ganz neu oder der Besitzer legt nicht viel Wert darauf, die Webseite zu verlinken. Auch ein Blick auf den Verlauf des Sichtbarkeitsindex zeigt schnell, ob die Webseite in der Vergangenheit abgestraft wurde und ein Penguin- oder Panda-Opfer ist. Auch dann sollte man die Finger von einem Tausch lassen.

6. Themenrelevanz muss stimmen

Sehr wichtig aus meiner Sicht ist auch die Themenrelevanz. Wird die Seite mit „Allgemein“ angepriesen, dann Finger weg. Der Satellit hat dann meist Artikelverzeichnis-Charakter und die sind spätestens seit Mitte 2012 out und sollten beim Linkaufbau gemieden werden.

7. Expired Domains

Auslaufende Domains für eine neue Satellitenseite zu registrieren sind keine schlechte Idee. Aber auch hier muss die Themenrelevanz stimmen! Man kann keine Domain einer ehemaligen spanischen Astrophysik-Webseite registrieren und daraus eine Finanzseite machen. Geht einfach nicht! Das erkennt nämlich auch Google und dann startet die Seite bei 0, anstatt die Power von der Webseite vorher mitzunehmen.

8. Es sind so viele

Wenn das Angebot ganz toll sein soll, dann werden häufig massenweise Satellitenseiten für eine Kooperation angeboten. In der Regel ist auch eine Webseite schwächer als die andere. Zudem steigt natürlich auch die Gefahr, dass Google alle Seiten als Netzwerk erkennt und gleich mal aus dem Index rausschmeist. Entweder gleich die Finger davon lassen oder die Seiten genauer unter die Lupe nehmen. Es gibt natürlich auch Leute, die als Vermittler zwischen Linkaufbau und Blogbetreiber sitzen und Provisionen kassieren möchten :)

9. Rankings

Wenn die Webseite nicht ganz neu ist, dann sollte Sie auch Rankings in Tools wie Sistrix und Co. anzeigen. Werden da nur wenige oder gar keine angezeigt, ist dies häufig ein Indiz dafür, dass etwas mit der Seite nicht stimmt oder Google bereits erkannt hat, dass es sich um eine Seite mit wenig Qualität handelt.

10. Social Signals

Social Signals werden immer wichtiger. Im Fall von Satellitenseiten sind Social Signals ein Indikator dafür, ob eine Webseite wirklich echte Besucher und Leser hat und der Content dementsprechend hochwertig ist.

Fazit:

Beim Linktausch und Linkkauf ist einfach nur viel Müll im Angebot. Noch scheint es sich halbwegs zu lohnen, denn wenn nur ein Dummer mit einer 0815-Satelliten tauscht oder dort einen Link kauft, sind die Kosten schon gedeckt. Trotzdem sollte man beim Tauschen auf Qualität achten und das nicht nur bei den anderen Seiten, sondern auch bei denen die man selber anbietet. Die Zeiten, wo man für 30 Euro eine Satellitenseite aufziehen kann, sind vorbei. Um wirklich etwas Qualität auf die Strecke zu bringen, sollte man schon etwas Geld in die Hand nehmen und in Texte, Design und Domain reinstecken. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man mit 100 bis 200 Euro und 2 bis 3 Stunden Arbeitszeit sehr gute Seiten aufziehen kann. Bei denen besteht dann auch Interesse bei Kooperationen, obwohl sie ganz neu sind.

Wie stehst du zu dem Thema Kooperationen und Satellitenseiten? Hast du selber welche?

Update 07.03.2013: Heute habe ich entdeckt, das Eric Kubitz auch einen Artikel zu dem Thema Erkennung von schlechten Link(geberseiten) geschrieben hat.

GD Star Rating
loading...
10 Merkmale, die bei Satelliten den Unterschied machen, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Über Timo Fach

Ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit den Themen Seo, Open Source und Domains.