Es geht weiter im Seohelfer-Blog

ThemenauswahlHallo,

nach langer Abstinenz möchte ich mich heute hier im Blog zurückmelden. Bitte nehmt es mir nicht übel, dass in den letzten Monaten neue Beiträge nur noch sporadisch bis gar nicht mehr veröffentlicht wurden. Mir fehlte dazu einfach die Zeit, da ich die letzte Veranstaltung zu meinem Uniabschluss absolviert habe und es dort gerade in der Klausurphase sehr stressig geworden ist. Zumindest war ich froh, dass ich nach Uni, Vollzeitjob und meinen eigenen Projekten noch ein wenig Schlaf gefunden habe. Bitte seht es mir nach, wenn ich da nicht an den Blog gedacht habe.

Jetzt ist aber alles wieder im grünen Bereich und es wird weitergehen. Mein Ziel ist es, wieder regelmäßiger über aktuelle Themen und meine eigenen Projekte und Aktivitäten zu schreiben. Aktuelle beschäftige ich mich zum Beispiel mit folgenden Themen:

  • Pagespeed Optimierung unter WordPress
  • (Automatische) Keyworderkennung bei Domainnamen
  • Facebook-Advertising

Aus meiner Sicht sehr spannende Themen, zu denen ihr in den kommenden Tagen und Wochen mehrere Beiträge erwarten dürft.

Gerade bei der Pagespeed-Optimierung habe ich mich selber wie ein kleines Kind im Sandkasten gefühlt als ich gesehen habe, das eines meiner Projekte auf einmal nur noch 0,6 bis 0,8 Sekunden zum Laden braucht statt vorher 3 bis 5 Sekunden. Hier schaue ich mir gerade noch verschiedene Sachen an, um das noch weiter optimieren zu können und euch dann (m)einen optimierten Weg vorstellen zu können.

Die Keyworderkennung bei Domainnamen ist ein Problem, dass sehr schnell erklärt ist und auf dem ersten Blick auch sehr einfach erscheint, mich dann aber nicht mehr losgelassen hat und mittlerweile ausreichend ärgert, da es doch etwas komplizierter ist :) Es geht darum, eine Domain wie zum Beispiel baufinanzierungkonditionen.de zu analysieren und zu erkennen, dass das Keyword dahinter Baufinanzierung Konditionen ist. Dieses Keyword kann man dann weiterverarbeiten, um etwa das Suchvolumen zu ermitteln und die Domain anhand dieses einen Aspektes automatisch einschätzen zu können. Hier habe ich drei mögliche Wege, die ich selber noch ausführlich testen muss und wo ich mir von einem Weg sehr viel verspreche. Dazu aber in Kürze etwas mehr :)

Bei dem Facebook-Advertising geht es um die Optimierung der Zielgruppe und so das senken der Kosten. Die Methode ist, nachdem ich sie vor Monaten schon im US-Umfeld beobachten konnte (und damals zu geizig war, mir da einen Zugang zu holen) auf einer Konferenz in Deutschland angekommen und wird seitdem heiß diskutiert. Es geht im Prinzip darum, die Zielgruppe so einzugrenzen, dass man keine User mehr erreicht, die die Anzeige nicht interessieren könnte. Verbunden mit einer Top-Message kann man dann die Kosten im besten Fall auf unter 0,10$ pro Aktivität senken. Tests von meiner Seite dazu laufen und sobald die abgeschlossen sind, wird es dazu natürlich auch ausführliche Infos geben. Wer sich das vorher schonmal anschauen möchte, dem lege ich FBLeadStorm ans Herz.

Ich freu mich natürlich über Vorschläge und Anregungen zu den Themen in den Kommentaren. Schreibt gerne auch, was euch selber am Wichtigsten ist, dann versuche ich das vorzuziehen.

GD Star Rating
loading...
Es geht weiter im Seohelfer-Blog, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Über Timo Fach

Ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit den Themen Seo, Open Source und Domains.